Blogs & News


IT-News

Micosoft übernimmt NOKIAs Handy-SparteDatum: 03.09.2013
Der ehemalige Marktführer bei Handys gibt für 5,44 Mrd € sein Kerngeschäft an Microsoft ab. Was hat das für Folgen für das OS WindowsPhone?

Und nicht nur diese Frage ist relevant. Was hat es für Auswirkungen generell bei Microsoft und NOKIA? Die bereits mehr als 2 Jahre anhaltende Partnerschaft zwischen Microsoft und NOKIA nimmt neue Dimensionen an. Nicht nur das Geshäft mit SmartPhone übernimmt der Software-Konzern, sondern übernimmt für einen relati günstigen Preis auch die Patente vom Finnen.

Ich stehe einer solchen Entscheidung positiv gegenüber. Bin ichdoch selber von jeher ein NOKIA-Kunde und hatte bisher noch nie Probleme mit dem Handy (wenn dann nur mit dem Provider oder auf Grund von Alterserscheinungen des Handys). Wenn Microsoft nun die Produktion und Entwicklung übernimmt, kann es die Geräte noch besser auf das Hauseigene OS WindowsPhone anpassen. Oder umgekehrt ... es bleibt somit eine Win-Win Situation - finde ich.
Andere Hersteller haben gezeigt das es funktionieren kann: Apple. Dort macht man es ja seit Jahren. Nicht nur im SmartPhone-Bereich.

Das selbstgesteckte Ziel von Microsoft, bis 2018 15% Marktanteil im SmartPhone-Geschäft zu erlangen ist recht hoch. Wenn man die bisherigen Verkaufszahlen bedenkt. Dennoch bin ich der Meinung, dass Microsoft mit der Einführung von Windows 8 / WindowsPhone 8 einen guten und wichtigen Schritt gemacht hat. Das Zusammenspiel dieser beiden Produkte ist optimal und wird auch weiterhin verbessert.

Generell bleibt dann die Frage offen, ob Microsoft der einzige Hersteller für sein OS sein wird oder ob andere Hersteller wie HTC trotz dieser Übernahme ihr Geschäft aufrecht halten werden?

Ich bin gespannt...

 

WebLinks: