Blogs & News


IT-News

Microsoft XBox OneDatum: 06.06.2013
Die Befürchtungen werden mehr, daß Microsoft seine XBox zu mehr ausbauen und nutzen will as nur zum spielen.

Zu den Funktionen der neuen XBox von Microsoft gehören unter anderem auch, dass die Box erkennen kann, wer sich im Raum aufhält. Durch Gesichtserkennung kann das System verschiedene Musik abspielen oder Einstellungen vornehmen.

Bedenken von Datenschützern sind groß, denn sie befürchten, dass die XBox solchen Daten sammelt und sie an Microsoft sendet - zur weiteren Verwendung versteht sich.
Zu diesen Daten gehören:

  • wer ist im Raum
  • wie ist die Stimmung der Person (fröhlich, traurig,...)
  • welche Musik mag die Person
  • welche Webseiten besucht sie am liebsten / meisten
  • wie oft und wie lange sitzt die Person vor der Box / dem Fernseher
  • ...

Solch personalisierte Daten sind ein gravierender Einblick in die privaten Angelegenheiten der User. Das geht vielen zu weit.

Cinesaurus übt nun in einem Video Kritik an der XBox. Das Video zeigt einen Spieler der nicht mehr Herr der Lage ist. Die XBox übernimmt das Kommando.
Ähnlichkeiten zu einem SciFi-Klassiker ... könnten Zufall sein?