Blogs & News


Security

Datenschutz im Internet und auf der StrasseDatum: 14.05.2013
Das das Thema Datenschutz ein zentrales Thema bei mir ist, stellt sich manchmal die Frage wie es sich verhält wenn man sich ausserhalb des WWW bewegt.

Die fast täglichen Diskussionen im Internet um Datenschutz nehmen nicht ab. Immer wieder kommen Berichte und Artikel zum Vorschein, die sich mit diesen Fragen beschäftigen. Wieviel dürfen Diensteanbieter wie Google und Co speichern und verwenden?

Wer sich im WWW bewegt, muss damit rechnen, dass seine Daten gespeichert werden. Gerade Facebook und Google sind dafür bekannt. Aber wie verhält es sich, wenn man wieder in die reale Welt geht.

Stellen wir uns vor, dass alle Aktivitäten im Internet protokolliert werden. Jeder Klick. Diese Daten würden nicht nur den Seitenbetreibern nützen sondern sie würden auch unserem Staat zur Verfügung gestellt werden.
Damit man im Falle Terrorabwehr betreiben kann.
Im Internet ist es inzwischen ein quasi Standard. Jeder Staat "belauscht" seine Bürger unter dem o.g. Einwand.

Wie verhält sich das aber auf der offenen Straße? Stell dirvor, du gehst durch die Stadt. Du musst deinen Personalausweis offen und sichtbar tragen. An jeder Ecke und vor jedem Laden und vor jedem Regal steht jemand, der deine Pers-Nr. notiert, Datum und Uhrzeit und was du dir angeguckt hast bzw. wohin du gegangen bist.

Im Internet sollen wir das akzeptieren. Aber würdest du das auch draussen auf der Strasse tolerieren?