Blogs & News


HG-Internes

Abmahnung - ImpressumspflichtDatum: 15.10.2014
Jeder, der eine eigene Webseite betreibt, ob privat oder gewerblich, sollte sich über ein Impressum Gedanken machen. Ich hatte dies etwas vernachlässigt.

Auch bei mir kam eine solche offizielle Mitteilung per Post zu Hause an. Offiziell vom Land NRW, ich solle doch bitte mein Impressum bis zum Tag X korrigieren.
Dazu muss ich sagen, dass ich einige Zeit auch nur eine Mailadresse angegeben habe. Theoretisch reicht diese aus, wenn diese auch aktiv ist. Naja... theoretisch.

Ich wurde also dazu verdonnert, das Impressum zu korrigieren. Das Ergebnis könnt ihr euch selber ansehen. Sieht toll aus, oder?

Auf einer anderen Seite die ich betreibe, war das Impressum ähnlich angegeben. Auch dort habe ich es korrigiert. Leider wohl nicht ganz zur Zufriedenheit. Denn ich bekam einen neuen Brief, dass es icht ausreichend sei. Es fehlt die Umsatzsteueridentifikationsnummer (tolles Wort!).
Leider habe ich eine solche Nummer nicht.
Woher die das wissen das ich eine solche Nummer doch haben muss? Nun ja... auf der Seite betreibe ich einen Shop. (ok, der Shop läuft nicht gut, aber das ist Nebensache) Jedenfalls, muss ich, wenn ich ja schon einen Shop betreibe, auch eine Umsatzsteueridentifikationsnummer haben. Muss ich! Muss ich?

Die Antwort ist: nein. Denn als Kleinunternehmer habe ich keine solche Umsatzsteueridentifikationsnummer (ich werde nicht müde das Wort per Copy&Paste zu verwenden!). Also habe ich die Damen und Herren angeschrieben, wie denn ein rechtssicheres Impressum eines Kleinunternehmers auszusehen hat.

Der entsprechende Mitarbeiter, der mir die netten Briefe geschrieben hat, ist zur Zeit noch im Urlaub und so warte ich auf seine Antwort.
Selbstverständlich werde ich euch hier informieren, damit auch andere Kleinunternehmer wissen, wie sie ihre Umsatzsteueridentifikationsnummer - die sie vielleicht gar nicht haben - im Impressum unterbringen müssen.