HowTo


Top 10 Cisco Commands

Wer im Netzwerkbereich arbeitet kennt Cisco. Hier möchte ich euch die 10 wichtigsten Befehle zeigen, die jeder Netzwerkadministrator kennen sollte.

 

Das "?" Das ? ist überall eine Hilfe. Wenn ihr euch auf der CommandLine bewegt und den Befehl nicht wisst, könnt ihr das ? eingeben und es erscheint eine Liste mit allen möglichen Befehlen.
Auch eine Kombination ist möglich. So könnt ihr z.B. "show ?" eingeben, dann werden alle Befehle angezeigt die mit show in Verbindng stehen.
show running-config Dieser Befehl ist einer wichtigsten Befehle. Er zeigt die gerade laufende Konfiguration an. Dort kann man alle Einstellungen der Interface sowie der AccessListen und andere Daten einsehen.
copy running-config startup-config Ebenfalls sehr wichtig ist dieser Befehl. Er kopiert die laufende Konfiguration in die Start-Config. Diese wird bei jedem Start des Routers, Switches oder der Firewall geladen. Sie kann sich daher von der running-config unterscheiden (sofern diese geändert wurde). Dieser Befehl ist identisch zu "write" - welcher ebenfalls die running-config in die startup-config kopiert und somit speichert.
show interface Dieser Befehl zeigt die Konfiguration der Interfaces an. Dies ist gerade beim Troubleshooting nützlich. Der Befehl kann auch auf ein einzelnes Interface angewendet werden "show interface Ethernet 0/0"
show ip interface Etwas weiter geht dabei dieser Befehl. In Kombination mit show ip interface brief werden weitere Informationen angezeigt. Es werden Daten zum IP Protokoll und der Services angezeigt.
Der show ip interface brief Befehl zeigt eine schnelle Übersicht der Interfaces des Routers an sowie deren IP-Adresse, den Layer2- und Layer3-Status
config terminal, enable, interface, router Jenachdem in welchem Modus du dich befindest, kannst du nur bestimmte Konfigurationen vornehmen oder dir nur Daten anzeigen lassen. Sobald du dich auf einen Router verbindest, befindest du dich im user-Mode. Dort kannst du nur bedingt dir Informationen anzeigen lassen, aber keine Einstellungen ändern. Der Prompt sieht so aus ">". Durch den Befehl "enable" gelangst du in den privileged mode, dort kannst du dir alle Einstellungen anzeigen lassen. Erheblich mehr als im User-Modus. Der Prompt sieht so aus "#". Weiter gehts in den globalen Konfigurationsmodus mit "configure terminal" (oder auch nur conf t).
Hier kannst du alle Einstellungen und Konfigurationen anpassen. der Prompt sieht so aus " router (config)#". In diesem Modus kannst du auch die Interfaces anpassen, mit dem Befehl "interface ethernet 0/1" gelangst du in das konfigurationsmenü. Der Prompt ändert sich zu "router(config-if)#)".
Mit dem Befehl "exit" kommst du wieder aus dem jeweiligen Modus zurück.
shutdown / no shutdown Mit diesem Befehl schaltest du ein Interface ab bzw. wieder aktiv.
show ip route Dieser Befehl zeigt dir die Routinginformationen an. Es werden alle Ziele angezeigt, über welche Schnittstelle sie erreichbar sind. Im Zusammenhang mit dem Protokoll können weitere Details zum jeweiligen Routingprotokoll angezeigt werden. Beispiel: "show ip route ospf".
Wenn du einen Eintrag löschen willst, musst du "clear ip route 1.1.1.1" eingeben um explizit diese Route zu löschen.
Um alle Routingtabellen zu löschen gibst du "clear ip route" ein. Sei aber vorsichtig damit!
show version Mit diesem Befehl kannst du dir Daten über den Router anzeigen lassen. Dazu zählen die Hardware (welches Modell), die IOS-Version, Angaben zum Speicher 8RAM und Flash).
debug Der wohl wichtigste Befehl beim Troubleshooting. Mit "debug ?" kannst du dir eine Liste an möglichen Debug-Befehlen anzeigen. Wenn du Probleme in deinem Netzwerk hast, wirst du um diesen Befehl nicht herum kommen. Er zeigt alle Meldungen an. Damit kannst du den Fehler leicht finden und beheben.